RUB » CERES » KHK » Veranstaltungen
en

Workshop | Bilder als transkulturelle Verhandlungsräume von Religion: Religionswissenschaft, Kunstgeschichte und Area Studies im Gespräch

Workshop


FNO 02/ 40-46

Faltblatt

Der Workshop befasst sich in epochenübergreifender Perspektive mit dem Fluss der Bilder zwischen Europa und Asien sowie der Bedeutung der Bilder als Verhandlungsräume von Religion bzw. religiöser Kultur. Ein Fokus liegt hierbei auf der Scharnierfunktion des  islamischen Orients, der sowohl vermittelnd wie kreativ wirksam wird. Konzeptuelle Ausgangspunkte sind die Vorstellung des Bildes als Third Space (Homi Bhabha), in dem kulturelle Konzepte aufeinandertreffen und miteinander reagieren, sowie das methodische Instru­men­tarium der Area Studies, das – ausgehend von der Fachge­schichte religions-, kunst- und literaturwissenschaft­liche An­sätze mit­einander verbindet und an aktuelle theoretische Dis­kurse bin­det. Der Workshop richtet sich auf die Dynamik von Bildern, die im Blick auf ihre mediale Struktur der Übersetzung und Neuaneignung von lokalen Pro­zes­sen sowie deren Transformation im globalen Prozess untersucht werden.

Kontakt