RUB » CERES » KHK »
en

Konferenz | Network and Identity: Exchange Relations between China and the World

:

Diese Woche, vom 18. bis zum 20. Dezember, veranstalten des Ghent Centre for Buddhist Studies und die Buddhism in Motion Gruppe des Käte Hamburger Kollegs "Dynamiken der Religionsgeschichte" gemeinsam eine internationale Konferenz in Gent, Belgien. Thema der Konferenz "Network and Identity: Exchange Relations between China and the World" ist die Ausbreitung von Ideen und Praktiken über chinesische Handelsstraßen.

Forscherinnen und Forscher der sehr aktiven KHK-Forschungsgruppe "Buddhism in Motion" bestreiten den Auftakt der Konferenz mit einem Panel zu "Paradigms of Identity Building in an Emergent Translocal Network of Buddhism in Premodern Asia" - mit Vorträgen von Michael Willis, Jessie Pons, Carmen Meinert, Christoph Anderl, Licia Di Giacinto, Henrik H. Sørensen und Sven Bretfeld.

"Buddhism in Motion" ist eine Arbeitsgruppe des Bochumer Käte Hamburger Kollegs, die religiöse Austausch- und Transformationsprozesse im historischen Zentralasien untersucht. Die Gruppe trifft sich regelmäßig zu Kolloquien und stellt ihre Arbeitsergebnisse in eigenen Panels auf internationelen Konferenzen vor. Ihr gehören aktuelle Forscherinnen und Forscher des Kollegs sowie ehemalige Gastwissenschaftler an.